Dienstag, 4. Oktober 2016

Blogtest

Dieser Blogpost soll dazu dienen zu überprüfen, ob mein blog wie es blogger und google mir gemeldet haben, wieder freigeschaltet ist.

Meine Leser bekommen nach wie vor die Meldung der Blog sei gesperrt oder verstoße gegen die Benutzerregeln.
Für mich unverständlich. Vielleicht ist das ja nur auf Deutschlandebene so?

Falls du also diesen Eintrag lesen kannst, wäre ich dankbar über eine kurze Rückmeldung.

Ich habe viel Herzblut in diesen Blog gesteckt und würde ihn gern wieder beleben und weiter führen.  Ihn einfach so zu beerdigen, für immer und die ganzen Jahre aufzugeben, würde mich doch sehr traurig machen.

 Herzlich Danke


Este post es para controlar si funciona de nuevo. Si puedes leer esto porfavor daja me noticia. Con mucho coranzon he llenado esto sitio desde annos y no me gustaria dejarlo y perderlo por siempre.

Grazias


This post is for control if the site works properly. After reviewing after some problems, google says that it is working mow without any warning. But my readers in Germany still see the warning and have no permission to read this blog.
If you can read this right by now, please give me a little notice or comment for resolving my problem.
That would be very helpful to know to continue filling this blog with all my heart and not to leave it and loose it after all this time.

Thank you
with love



Samstag, 16. April 2016

Sehr frustrierend .....

Erst wird der Blog gesperrt,
(angeblich gab es Schadsoftware)

Nach mehrmaligen durchkämmen und löschen von Daten und SpamKommentaren, und dem Antrag zur Überprüfung, erhielt ich schließlich die Meldung von google, dass keine Schadsoftware mehr am Blog zu finden ist und mein Blog wieder freigeschaltet wird.

Dann wird er trotz Meldung nicht freigeschaltet.

Denn darauf warte ich nun schon wieder seit zwei Wochen.
Nur mit dem Unterschied, dass ich nun keinen Einspruch mehr einlegen kann, da ja keine Schadware mehr da ist.....

Grrrrr
Wenn sich nicht bald was tut, zieht mein Blog um!

Lieben Gruß

Sonntag, 9. November 2014

mwh Pumphose - pantalón bombacho


***
Heute war unser Sonntag ganz gemütlich. 
Was liegt da näher endlich eine Kuschel-Nicki-Hose zu nähen.   
Domingo es dia lo mas familiar. 
Pero que hace falta era un pantalón bombacho acogedor. 
Lo mas obvio fue de hacerlo. 

 Chica hatte nämlich eine soooo coole Hose bei ihrer Freundin gesehen
 und so eine musste sie natürlich auch haben.



Mitwachshose (mwh) nennt Anke von 5buntspechte diese coole Pumphose.
Das Schnittmuster gibt es als freebie auf dem buntspechte-blog zum herunterladen.
Los patrones del pantalón bombacho hay aqui en el blog de buntespechte y se llama "Mitwachshose".

Danke für den Tip!
 ;-)

**
Mit so einer tollen Hose lässt sich ganz prima auf dem Sofa turnen. 





Genäht in Größe 128
Nicki und Uni-Jersey: Stoffmarkt, "Stars" Jersey und Webband: farbenmix

 *
 Die Hose wurde gar nicht mehr ausgezogen, weil sie soooo bequem und kuschelig ist. 
 Hoffentlich hatte ihr auch so einen gemütlichen und schönen Sonntag. 

El pantalón es bueno para hacer
ejercicios en el sofa y sirvio por todo el domingo.

**
Liebe Grüße
mama und chica

***




Dienstag, 4. November 2014

Schnelles Fledermauskostüm

**
"Mama morgen brauch ich unbedingt ein Fledermauskostüm!", 
meinte meine Tochter letzte Woche,
 abends so gegen 18.30 Uhr, 
"wir feiern nämlich Halloween im Hort!"


Sollte ich erwähnen, dass da so Flügel dran sein sollen, die seitlich an den Armen fest sind? 

Jetzt noch irgendwas besorgen fiel definitiv aus. 
Das Kind schon den Tränen nah.
Wie gut, dass mama nähen kann und sich bestimmt auch ein Stoff zu Hause finden lässt. 
Jedoch wollte ich für "einmal-Kostüm-anziehen", meinen neuen schwarzen Sweat-Shirt-Stoff vom Stoffmarkt aus Freising nicht opfern. 
Wie gut, dass ich noch eine tiefschwarze, kuschelige Fleecedecke im Vorrat hatte.

Eigentlich ganz einfach!
Also:

 Anleitung für ein einfaches Fledermauskostüm: 

Ein ausreichend großes Stück Stoff im Bruch ausgelegen
und das Kind mit ausgebreiteten Armen darauf legen.
(Der Kopf liegt über der Bruchkante)
Den Körperumriss nachzeichnen.
Das Kind darf nun wieder aufstehen. 
Jetzt von der Hand zum Körper die Flügelform einzeichnen. 
Entlang der Körperkontur beide Teile aneinandernähen.
Die doppelte Lage abschneiden, sonst hat man Doppelflügel. 
Ein Loch zum Durchschlüpfen einschneiden. 


Fertig!


Voila!
Flieg kleine Fledermaus!

***

Am Freitag war dann eine weitere Feier bei Freunden angesagt. 
 Also mussten noch Monster- Muffins her.
Natürlich aus glutenfreiem Schokoteig aus mama-chica-Produktion.  
^^


 Hmmmm ..... mal wieder was süßes, für meinen Geschmack schon fast zuuuu süß. 

*
 Das bewährte Fledermausgewand wurde also tatsächlich noch ein zweites Mal ausgeführt.


Die Kürbistasche hat chica am Nähtreff 2013 selbstgenäht und war hier schon gezeigt.

*
Hexen und Monsterkinder zogen schließlich gemeinsam los. 
Einen passenden Spruch hat die Freundin schon rausgesucht :


1,2,3 
die Monster schauen vorbei!

4,5,6
um die Eck, wartet die Hex!



Danke für den schönen Abend mit euch!
 Die Kinder haben ganz schön eingesammelt, jaja.

Einen lieben herzlichen Dank an all die freundlichen Nachbarn, die sich teilweise selbst auch sehr gruselig ausgestattet hatten. 

Man kann über diesen amerikanisierten Brauch denken wie man will, 
die Kinder hatten jedenfalls richtig Spaß! 
Eine glücklichere kleine Fledermaus. wurde nirgends sonst gesehen.

Aber wisst ihr was? 
Am allermeisten hat sich chica gefreut, 
dass unsere hingestellte Selbstbedienungsschachtel voller Süßigkeiten diese Nacht gut angenommen wurde. 
Sogar einen Dankesbrief hat ein Kind hinterlassen.

***

In diesem Sinn wünsch ich euch einen schönen November!


PS:  Sollte jemand im nächsten Jahr oder irgendwann so ein Fledermauskostüm nach meiner Anregung nähen, dann würde ich mich über ein Bild und einen Verweis auf die Anleitung hierher freuen. 
Danke!

*****



Donnerstag, 21. August 2014

Alissa und Herbstkind

*
Westen kann chica gar nicht genug haben.
Vor allem, wenn es im Sommer so kühl ist wie jetzt.


Schon vor einiger Zeit genäht, aber jetzt wieder herausgezogen. 


Schnitt: Alissa von Claudi/FrauLiebstes bei Ki-ba-doo

 





Stoffe: Außen Tencel, innen Steppstoff,
Kamsnaps in Herzform von snaply.



*

Ich finde ja das Kind könnte auch mal wieder eine neue selbstgenähte Herbstjacke oder einen Herbstmantel brauchen.
Nichts ist motivierender als gemeinsam zu nähen.
Darum habe ich mich entschlossen am Herbstkind-sewalong von Bea nEmadA  mitzumachen.


 
 Hier kann man sich eintragen.
Vielleicht wäre das ja auch was für dich?
Schau ma mal wie mein Herbstkind 2014aussehen wird.
Schließlich mag chica ja inzwischen doch ganz entschieden mitreden und auch sicher etwas selbernähen.
Der Anfang des Sew alongs liegt zumindest noch günstig in den SOMMERFERIEN!

*


Ich wünsche denen die noch Ferien haben, eine schöne Zeit und
allen noch ein paar Sonnenstrahlen.

***






Montag, 18. August 2014

Zum Geburtstag - Tic-Tac-Toe

*
Wie gut, dass Ferien sind. 
So konnte ich mal wieder einen Wunsch erfüllen. 
Chicas beste Freundin sollte etwas Selbstgemachtes zum Geburtstag bekommen. 

 
Voila - Eine Umhängetasche:

*
Zuerst malte chica den Ausmalstoff vom Schweden an:


 Die passenden Textilfarben aus dem Möbelhaus gibt es im Set leider nur in gelb, rot, blau, grün, lila und schwarz.
 Macht nix, mein Tipp: 


Braun (zum Beispiel im Bild oben die Eistüte) kann man erreichen, 
wenn man die Fläche erst gelb ausmalt und dann leicht mit lila drüber.

*
Genäht hat chica dann fast allein... Diesmal sogar an meiner großen.

Dazu sollte es noch so ein schönes Reisespiel geben, wie es sich chica selbst am Stereowald-Stand der Nähtanten ertauscht hatte. 
Danke ;-) an dieser Stelle an Ruth vielewelten für den Tausch und deinen Tip!


*

 


 

 Die DIY- Anleitung  für das TicTacToe-Spiel mit der passenden Stickdatei und gibt es bei Snaply von Kasia im Snaply-Magazin vom Juni.

*
Der Wunsch des Geburtstagskindes nach einer Wasserpistole wurde natürlich auch erfüllt:


Alles und noch ein bisschen mehr hat Platz in der Tasche. 
Sie kann jetzt die Freundin in den Urlaub ans Meer begleiten. 

Wir wünschen dir viel Spaß und alles Gute zum Geburtstag!

*


Sonntag, 17. August 2014

Stereowald - auch was für Nähtanten

 * 
 
Es sind nun zwar schon ein paar Tage her, doch folgt hier noch ein kleiner Bericht unter dem Motto: 

Nähtanten go Stereowald



Nein, wir standen nicht auf der Bühne.

Zusammen mit Ruth vielewelten, Renate mondbresal,  Karin sewpermom und Yvonne mocolina  hatten wir einen bunten Stand auf dem kleinen Markt beim Stereowald-Festival im Grubet bei Aichach.

Leider war ich nur am Samstag dabei. Dafür durfte ich an den bestehenden Stand am Morgen einfach anbauen und war willkommene Verstärkung am Stand für den langen Familientag.


Die ein oder andere, konnte sich so auch mal absetzen, über das Gelände schlendern oder ihre Lieblingsband anhören und ein bisschen abfeiern. 


*
Die Stimmung war super, 
das Wetter hielt hervorragend, trotz anfänglichem kurzem Regen.



 

*

Chica war glücklich beim Spaziergang mit der Försterin im Wald und als eifrige Helferin beim Laternen basteln mit den Mondbresalmädeln.



Alle Leute waren sehr feundlich und entspannt. Sehr relaxed sozusagen.
Auch kulinarisch war einiges geboten. Die Gastwirte gaben bereitwillig Auskunft über die verwendeten Zutaten und waren fast überall bereit auf Waffeln und Brot als "Verpackung" zu verzichten.
Das hier habe ich allerdings nicht probiert: 


*

Uns hat es viel Spaß gemacht und wir hatten einen tollen Tag!
Lieben Dank an dieser Stelle an die starken Männer, für den Auf- und Abbau der Hardware des Standes.
Ein Extra Dank geht noch an den großen Mondbresal-Sohn für die süße Stärkung. 
 ;-)

*

Liebe Grüße
an die Damen und an alle anderen auch!

***




Freitag, 8. August 2014

Ab auf die Insel


*
Der Anruf von Nähtante Gisi kam genau richtig, als sie mich fragte, ob ich wieder mit möchte auf die große Birke.

Die letzte Zeit war etwas anstrengend - mein Beruf hat mich so stark beansprucht, dass gar keine Zeit mehr blieb für gar nichts. 
Darum war es auch hier so still. 
Ich hatte etwas Erholung wirklich nötig. 
 
Abtauchen, 
ohne Strom, 
ohne Netz, 
ohne fließendes Wasser, 
ohne Schnickschnack.

Einfach nur eine Insel inmitten des Staffelsees, 
ein Boot und ein Haufen netter Menschen. 

Also ab auf die Insel im Staffelsee:

 

 Naja, das Wetter wollte erst nicht so recht. 
Mein Leihkanu kam einen Tag später mit einer weiteren Familie. 
Dafür hatte ich Zeit noch eine Freundin zu besuchen. 
Sie war letztes Jahr an den Staffelsee gezogen.

Aber dann ging es los. Die Sonne kam raus.









 

Mal Regen, mal Wind, mal etwas Sonne,
viel Spaß und liebe Menschen
 machten den Besuch auf dem Naturcampingplatz auf der Insel wieder zu einem wundervollem Erlebnis. 




Danke!

In Gisi´s blog lastelladigisela gibt es noch einen Bericht.
Und erholt hab ich mich auch....

*

Weil "das blaue Land" so schön ist und wir noch eine Nacht bei Freunden bleiben konnten, 
hatten wir dann am nächsten Tag Zeit uns noch ein bisschen in Murnau umzusehen.


 Zeit ein Eis zu essen

 und ein bisschen einzukaufen,
Spazieren zu gehen und Fische zu füttern.

Schließlich wanderten wir zum "Münter Haus", das in Murnau auch gern das "Russenhaus" genannt wird. Hier lebte Gabriele Münter mit Wassiliy Kandinsky. Viele Künstler waren dort regelmäßig zu Gast.
Heute kann das Haus besichtigt werden. Aber das wisst ihr bestimmt schon längst.




Wir erlebten Kunst des "blauen Reiters" ganz dirket am Orginalschauplatz. 


Die Kirche in Murnau war ein beliebtes Motiv.
Am Ausblickspunkt oberhalb des Hauses hat die Gemeinde Schautafeln angebracht. 
So kann man prima das Motiv mit den Kunstwerken beider Künstler vergleichen:

Schautafel in Murnau: Gabriele Münter, 1910
Schautafel in Murnau: Wassily Kandinsky, 1910

*

Chica wollte so gern noch auf einen richtigen Bauernhof.
Die Schafe hinter dem Haus der Freundin waren nur ein kleiner Vorgeschmack auf tierisches Landleben.
Den Abschluss unserer Tage am Staffelsee bildete daher ein Besuch bei Bauer Sepp am Blaslhof in Schöffau. 
Leider hatte es mit dem Ponyreiten nicht geklappt, aber Tiere gab es dort auch zur Genüge.



Wir werden bestimmt bald wieder kommen. 
Die Freundin freut sich auch schon auf weitere Besuche. 

 Spätestens aber nächstes Jahr, wenn es wieder mit Familie Stella heißt:
 Ab auf die Insel!

*

Wieder zu Hause bin ich nun beschäftigt mit auspacken und waschen. 
Denn gleich gehts weiter mit Ferienaktionen. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und ebenso erholsame Ferien.

***